Naturheilkundliche Ganzheitsmedizin in München Forstenried - Solln               

Was ist die Hilfe der Arznei anderes als Liebe. 
Paracelsus 1493 - 1541

 

 Das Schröpfen

Alle Schröpfmethoden sind eine Art der Reiztherapie, arbeiten mit Unterdruck, und zählen zur
Entgiftung | Ausleitung.

Geschröpft wird schon seit mehr als dreitausend Jahren in Asien und dem mittleren Osten, seit ca. zweitausend Jahren in Europa.


Beim Feuerschröpfen werden erhitzte, glockenförmige Glaskuppelen auf die Haut aufgesetzt.
Dabei entsteht ein Vakuum mit Unterdruck.

Bei einer Schröpfmassage entsteht dieser Unterdruck mittels eines Gummiballs.


In meiner Praxis wende ich ebenso das pneumatische Pulsationsschröpfen (pulsierender Unterdruck) oder die pneumatische Pulsations-Schröpf- Massage an. Wie der Name bereits sagt, ist sie eine äußerst wohltuende Kombination zwischen schröpfen und massieren. Ganz gleich, welche Schröpfmethode zur Anwendung kommt. Durch den Reiz des Schröpfens, es bilden sich häufig Hämatome (blaue Flecke), kann über die Hautrezeptoren Einfluss auf die inneren Organe genommen werden.Das kann effektiv dazu beitragen:

Das Schröpfen kann eine ausgezeichnete, positive Unterstützung des Stoffwechsels, zur Normalisierung und Ausbalancierung des Organismus sein.

Wie bei allen naturheilkundlichen Behandlungen kann eine Erstverschlechterung eintreten, die erfahrungsgemäß als gutes Zeichen - der Körper spricht auf die Behandlung an - zu bewerten ist.

Anwendungsgebiete: 

Benötigen Sie Hilfe?    Haben Sie Fragen? 

Dann kontaktieren Sie mich!

Telefon:  089 / 95442887 oder nutzen Sie das Kontaktformular!